Formenreichtum in den südlichen Dolomiten

Gedanken-Austausch zum Thema "Denken" Ein philosophischer Treff

VeranstaltungDie wichtigsten Daten

BeschreibungWissenswertes über die Veranstaltung

"
Ein grundlegendes Merkmal der Philosophie ist es verschiedene Phänomene zu bemerken, zu beobachten und sich darüber Gedanken zu machen. Man kann "Nachdenken", "Mitdenken" oder auch mal "Andersdenken" und jede dieser Denkformen zeigt eine unterschiedliche Denkrichtung und Qualität an. So wird ein Nachdenken mehr den Charakter des Reflektieren haben, ein Mitdenken vielleicht die aktive Gedankentätigkeit in einem Gespräch kennzeichnen und ein Andersdenken würde dann den Ansatz beschreiben, vielleicht einfach mal völlig anders als gewohnt zu denken.
Eine weitere Denkform wäre das "Vordenken". Und wie die Silbe "Vor" schon aufzeigt, ein Denken, das in die Zukunft gerichtet ist und einen gestaltenden und kreativen Charakter besitzt. Legt man dem "Vordenken" das freie Menschenbild der Anthroposophie zugrunde, das den Menschen in seiner ganzen Daseins-Form berücksichtigt, das heißt mit allen sogenannten Wesensglieder, mit Körper, Seele und Geist, dann wird dieses Vordenken auch einen Entwicklungsgedanken mit einbeziehen, d. h. die Zukunft unter dem Aspekt der ganzheitlichen Entwicklung gestalten zu wollen. Denn aus anthroposophischer und spiritueller Sicht bedeutet der Daseins-Sinn des Menschen Entwicklung auf allen Ebenen, nicht nur physisch und psychisch, sondern auch auf seelischer und geistiger Ebene.
Mit diesen "Philosophischen Treffen" soll eine Möglichkeit gegeben werden, dass sich Interessierte aktiv mit einem bestimmten Thema und Gedanken auseinandersetzen und kreativ und schaffend Perspektiven für alle Lebens- und Kulturbereiche für die Zukunft "Vordenken".
Das Thema dieses Abends ist:
Auf diesem zweiten "Philosophischen Treff" werden die beiden Begriffe "Beobachten und Wahrnehmen" näher betrachtet werden. Wie werden diese Begriffe allgemein verstanden, in den verschiedenen Bereichen definiert und was bedeuten die Aktivitäten des Beobachtens und Wahrnehmens im Zusammenhang mit der Entwicklung des Menschen, der Gesellschaft und der Kultur?


Anmeldeschluss verpasst? Kein Problem! Wenn noch ein Platz frei ist, nehmen wir Sie gerne mit.